Körper und Psyche, ein Gespann

Lade Karte ...

Datum/Zeit
12.03.2018
18:00 - 19:30 Uhr

Veranstaltungsort
Sophienhaus, Weimar

Veranstaltungstyp
Keine Kategorien

Anmeldung


 

Diesen Vortrag über das Zusammenwirken von Psyche und Körper halte ich für die Selbsthilfegruppe mit chronischen Schmerzen „Sonnenblume“ im Sophienhaus in Weimar

Möchten Sie ggf. als Gast teilnehmen, dann kontaktieren Sie mich bitte.

Körper und Psyche sind ein Gespann

Auch wenn wir nicht den Weg jeder Krankheit und jeder Beschwerde genau nachvollziehen können, wissen wir, dass die seelische Verfassung (Psyche) und der Körper (Soma) eng über die biochemischen Prozesse miteinander verwoben sind.

Man kann sagen: Alles ist psychosomatisch im Körper, oder umgekehrt, „somatopsychisch“.

Gefühle sind ohne den entsprechenden körperlichen Zustand gar nicht möglich. Und umgekehrt haben körperliche Zustände unmittelbare Auswirkungen auf die Psyche.

Zusammenwirken von Körper und Psyche

Wenn man beispielsweise vor einem Ereignis aufgeregt ist, klopft einem infolge das Herz. Und umgekehrt, fühlt man sich aufgeregt, wenn das Herz stark klopft.

Oder, wenen man sich Sorgen macht, führt das automatisch dazu, dass man innerlich anspannt, wahrscheinlich im Schulterbereich. Dauert dieser Zustand länger an, werden die Verspannungen in diesem Bereich chronisch.

Ärger und Gereiztheit „schlagen auf den Magen“ oder einem „steigt die Galle hoch“. Solche Ausdrücke entspringen der Erfahrung, wie Psyche und Körper miteinander verwoben sind.

Meist ignorieren wir diese Zusammenhänge bzw. wissen nicht, was wir tun können, um aus einem negativen Zusammenwirken in ein positives zu kommen.

Inhalt des Vortrags

Im Vortrag zeige ich zum einen, wie Geist und Körper auf natürliche Weise zusammenwirken.

Zum anderen zeige ich Ihnen, wie Sie diese Zusammenhänge für sich nutzen können und sich gezielt in einen Zustand bringen, in dem Sie sich besser zu fühlen. Dadurch unterstützen Sie Ihren Körper wiederum bei seinen natürlichen Heilungsbemühungen.

Mein Vortrags-Stil

In meinen Vorträgen werden Sie miteinbezogen. Es gibt Übungen zum Erkenntnisgewinn oder zur Entspannung, bildhafte Vergleiche, mentale Überraschungen.

Auch demonstriere ich das Gesagte immer anhand kleiner Übungen und Experimente. So werden die vorgestellten Prinzipien erlebbar und nachvollziehbar.

Meine Teilnehmer/-innen sollen mit konkreten Erfahrungen, Erkenntnisgewinn und Lust zum Handeln nach Hause gehen können.

Herzen als Symbol für den Vortrag "Körper und Psyche, ein Gespann" von Dipl.-Psych. Anna-Maria Steyer