Supervision

Neue PerspektivenMethodenGruppenraumSupervisionsgruppen

Mit Supervision eine frische Perspektive bekommen

Supervision kann Fallsupervision, Leitungssupervision oder auch Teamsupervision bedeuten. Aktuelle Probleme in der Arbeit mit anderen Menschen können da gemeinsam aus einer neuen Perspektive betrachtet werden. So lassen sich Lösungen finden, Stärken besser entfaltet und die eigene innere Balance wiederfindenen.

Durch Supervision

  • erkennen Sie fehlende Aspekte und vertiefen Ihr Verständnis von der Situation
  • bekommen Sie leichter Zugang zur Lösung
  • lernen Sie, emotional gelassen zu bleiben
  • können Sie ein belastendes Erlebnis leichter verarbeiten

Supervision in sozialen und pädagogischen Organisationen

Als Supervisorin arbeite ich schwerpunktmäßig seit vielen Jahren mit Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen in folgenden Bereichen:

  • Im pädagogischen Bereich (Frühförderung, Kita, Schule)
  • Im Rahmen von Inklusion (Integrationshelfer, Schulbegleiter, Schulsozialarbeiter)
  • Im Gesundheits- und Sozialbereich (Beratungsstellen, Ehrenamtliche, Pflegekräfte, Jugendeinrichtungen).

-> Teamentwicklung

-> Change-Management

Handlungsspielraum erweitern

Mein Ziel in der Supervision ist, Ihren Handlungsspielraum zu erweitern und Ihre Stärken auszubauen. Sie sollen mit einem besseren Gefühl gehen, als Sie in die Supervision gekommen sind.

In der Teamsupervision klären wir darüber hinaus auch die Rollen im Team und die Erwartungen der Teammitglieder aneinander. Spannungen können gelöst und Konflikte ohne Verlierer bereinigt werden.

Ressourcen-orientierte Techniken

Ich arbeite Ressourcen-orientiert mit einem breiten methodischen Instrumentarium. Während der Supervision verständigen wir uns auf eine Technik, die bei Ihrer Fragestellung am besten zum Ziel führen wird.

  • Wir strukturieren zunächst die Situation und arbeiten Zusammenhänge heraus
  • Ich stelle Ihnen Fragen, die Sie sich vielleicht noch nie gestellt haben
  • Sie machen Übungen, die Sie in der Reflexion und Selbsterfahrung unterstützen
  • Wir identifizieren Glaubenssätze, die Sie einschränken
  • Ich leite Sie in Techniken an, die Ihr Gefühl von Selbstwirksamkeit stärken
  • und Ihnen helfen, alternative, kraftvollere Glaubenssätze zu finden

In Gruppensupervisionen beziehe ich natürlich alle Teilnehmer mit ein. Das kann z.B. als Reflecting Team sein, als Alter Ego, bei Rollenspielen oder Systemaufstellungen. Letztere helfen vor allem bei schwierigen Beziehungsdynamiken ein tieferes Verständnis der Situation und Handlungssicherheit zu bekommen.

 

 -> Teamentwicklung

-> Change Management

 

Mein Gruppenraum für Ihre Supervision

Die Supervsion kann in den Räumen Ihrer Organisation stattfinden. Alternativ kommen Sie als Team zu mir in die Praxis. Letzteres hat den Vorteil, dass Sie raus aus Ihrer gewohnten Umgebung sind und dadurch schon leichter eine andere Perspektive auf Ihre Arbeit einnehmen können.

Der Gruppenraum ist zu jeder Jahreszeit hell und lichtdurchflutet. Da kann man den Kopf leicht frei kriegen und Abstand vom Tagesgeschehen bekommen.

Gruppenraum für Supervision

 

Gemischte Supervisionsgruppe in Jena

Neben der Supervision in sozialen Organisationen, biete ich auch gemischte Supervisionsgruppen mit maximal 7 Supervisanden in meiner Praxis in Jena an. In der Regel gibt es 6 Treffen pro Jahr. Dauer ist 2 Stunden bis 2,5 Stunden.

Kostenbeitrag pro Supervisand und Sitzung beträgt, je nach Gruppengröße und Dauer der Supervision, 45,- € bis 60,- € zuzüglich 19% Mehrwertsteuer.

Eine neue Supervisionsgruppe kann starten, sobald genügend Interessenten zusammengekommen sind.

Ziele der Supervisionsgruppe

Durch Supervision betrachten Sie Ihre Arbeit von einer anderen Perspektive aus:

  • Sie erkennen dadurch fehlende Aspekte in der Arbeit mit Ihren Klienten
  • Sie reflektieren Ihre Rolle mit Unterstützung der Gruppe
  • und vertiefen Ihr Verständnis von der Situation
  • Sie bekommen leichter Zugang zur Lösung eines Problems
  • Auch erkennen Sie Stärken der Klienten besser und können darauf aufbauen
  • Ihre eigenen Stärken werden Ihnen bewusster
  • und Sie erweitern Ihren Handlungsspielraum
  • Mit Hilfe der Supervisionsgruppe können Sie ein belastendes Erlebnis leichter verarbeiten

Mein Ziel in jeder Sitzung ist es, dass die Supervisanden mit mehr Klarheit und in einer ressourcevolleren Verfassung gehen als sie gekommen sind.

Methoden in der Supervision

Als Supervisorin nutze ich vor allem ressourcenfokussierte und lösungsorientierte Kommunikationstechniken und Moderationsmethoden. Ich setze unter anderem Gruppenerfahrung, Übungen für Selbsterfahrung, Rollenspiele, Systemaufstellungen, NLP, hypno-systemische und multisensorische Methoden ein. Entscheidend ist bei jeder Supervision die Frage: Welches Vorgehen würde jetzt am besten den Klärungsprozess, Entscheidungsprozess oder die Lösungsfindung unterstützen?

In den Sitzungen arbeiten wir nicht nur mit dem Kopf und der Sprache. Ich unterstütze die Supervisionsgruppe, je nach Bedarf, auch mit kleinen Achtsamkeitsübungen oder Entspannungsübungen. Dies ist gerade dann von Nutzen, wenn man nach einem langen Arbeitstag zur Supervision kommt.

Gruppenraum

Der Gruppenraum, in dem ich die Supervision durchführe ist zu jeder Jahreszeit hell und lichtdurchflutet. Da kann man den Kopf leicht frei kriegen und Abstand vom Tagesgeschehen bekommen.

Gruppenraum für Supervision